Lesezeit ca. 2 Minuten, 12 Sekunden

Blog / Agenturauswahl und Auftragsvergabe

Liebe auf den ersten Blick?

Den richtigen Partner für Werbung und Kommunikationsdienstleistungen in Kärnten zu finden ist nicht schwer, wenn man einige Tipps beachtet.

©Aprescindere/Dreamstime
Nur Affen arbeiten für Peanuts, dessen muss man sich bei niedrigen Honoraren bewusst sein ...

Der Fachverband Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Österreich hat auf Basis des Bundesvergabegesetzes den „Kodex K“ über Ausschreibung und Vergabe von Kommunikationsdienstleistungen für öffentliche Auftraggeber veröffentlicht. Auch der Privatwirtschaft gibt der Kodex K eine praktische Anleitung zur korrekten Auftragsvergabe:

1. Direktvergabe an einen Anbieter

Grundsätzlich besteht in der Privatwirtschaft zu jeder Zeit die Möglichkeit der Direktvergabe eines Auftrages an nur einen einzigen Anbieter („die Agentur des Vertrauens“).

2. Geladener Wettbewerb – Präsentation mehrerer Anbieter

Den teilnehmenden Agenturen gebührt gemäß Kodex K ein angemessenes Präsentationshonorar. Eine Agentur erhält im Anschluss den Auftrag, für die unterlegenen Anbieter ist dieses Präsentationshonorar eine „Abschlagszahlung“ für die nicht weiter in Anspruch genommenen Kreativleistungen wie Texte, Konzepte, grafische Entwürfe etc. 

Die Höhe dieses Honorars richtet sich nach dem Umfang der geforderten Leistungen, aus der Erfahrung der Geschäftspraxis liegt die Höhe der Abschlagszahlung in Kärnten in der Regel zwischen 500 und 2.500 Euro. 

3. Mehrstufiges Verfahren

Zunächst wird eine unbestimmte Anzahl von Werbeagenturen unverbindlich eingeladen, entsprechende Referenzen und Arbeitsbeispiele aus einem bestimmten Bereich einzusenden. So kann sich der Auftraggeber ein Bild über die Branchenerfahrung der Agenturen machen und wählt in der Folge die Bewerber aus, die zu einer entgeltlichen Agenturpräsentation (siehe Punkt 2) eingeladen werden – oder der Auftraggeber entscheidet sich für eine Direktvergabe an einen einzigen Anbieter.

Für Fragen zu korrekten Ausschreibungen berät Sie gerne die Fachgruppe Werbung in der Wirtschaftskammer Kärnten.

Ein angemessenes Präsentationshonorar ist ein Gebot der Fairness und in einem wertschätzenden Umgang eine Selbstverständlichkeit.

Die ersten Schritte zum perfekten Kommunikationsdienstleister

Erstellung eines Kriterienkatalogs

Definieren Sie Ihre Zielsetzung: Was benötigen Sie? Einen umfassenden Markenaufbau, Unterstützung bei einem Projekt, Pressebetreuung, eine Imagebroschüre etc.? Ist es ein einmaliges Projekt oder wird es eine laufende Betreuung, auch mit anderen Maßnahmen?

Definition der Anbieterattribute

Anhand Ihres Kriterienkatalogs können Sie bestimmen, über welche Attribute der zu Ihnen passende Kommunikationsdienstleister verfügen sollte. Passt eine Agentur besser zur Aufgabenstellung als ein Einzelunternehmer oder sollten Sie auf ein Kreativnetzwerk zurückgreifen? 

Der Beginn der Suche

Im Internet können Sie entsprechende Anbieter suchen. Oft ist es auch hilfreich, mit befreundeten Unternehmen über deren Erfahrungen mit kreativen Dienstleistern zu sprechen. Haben Agenturen einen Schwerpunkt oder Erfahrung in Ihrer Branche oder Ihrer Aufgabenstellung?

Dieser Artikel von designation erschien in der Broschüre "Beste Werbung für gutes Geld" der Wirtschaftskammer Kärnten, Fachgruppe Werbung.

Zurück