Blog / Geschäftsbericht/Jahresbericht

Aus einem Muss wird ein Plus

Mit dem Geschäftsbericht wird den gesetzlichen Offenlegungsvorschriften nachgekommen. Richtig umgesetzt wird aus dieser Pflicht ein Mehrwert: ein Kommunikationstool, eine Visitenkarte, ein Sprachrohr, das die Unternehmensidentität widerspiegelt und das Image pflegt.

Das Forschungszentrum CTR präsentierte in seinem Jahresbericht neben den Entwicklungserfolgen auch das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber

"Der Jahresbericht ist ein wichtiges Kommunikations­instrument. Wird er von einem Unternehmen nicht als Pflicht, sondern als Kür wahrgenommen, trägt er entscheidend zur Imagepflege bei."

Ein Geschäftsbericht bzw. Jahresbericht muss heutzutage so viel mehr bieten als die reine Darstellung der Finanzkennzahlen. Ein guter Geschäftsbericht schafft Vertrauen, zeigt Werte auf, stellt Leistungen dar, feiert Erfolge.

In kaum einer anderen Publikation erfährt der Leser mehr über ein Unternehmen. Von der Unternehmensphilosophie über Strategien, Zukunftspläne und Visionen des Managements bis hin zu den Geschäftsergebnissen lassen sich alle Kernaussagen transportieren. Damit der Geschäftsbericht zu einem Kommunikationsinstrument der Extraklasse wird, gilt es, einige Punkte zu beachten. Das Design, aber auch die inhaltliche Aufbereitung und die Bildsprache müssen dem Marktauftritt des Unternehmens entsprechen. Der Mehrwert für den Leser steht immer im Vordergrund. Neben einem gut strukturierten Inhalt und einer professionellen Umsetzung sind informative Inhalte, die leicht lesbar sind, essenziell. Immer zielgruppengerecht aufbereitet mit einer guten Portion Storytelling. Um den Spannungsbogen zu erhöhen und eine schnelle Aufnahme der Inhalte zu ermöglichen, lockert man Fließtexte durch Infoboxen, Zitate und Grafiken auf. Auch komplexe und trockene Sachverhalte lassen sich durch Grafiken gut und leicht verständlich darstellen.

Alle Jahre wieder

Der Jahresbericht ist für die meisten Unternehmen ein Wettrennen gegen die Zeit. Mitarbeiter aus den verschiedensten Unternehmensbereichen müssen eingebunden werden, und das Projekt wird meist neben dem täglichen Arbeitspensum abgewickelt. Deshalb ist es wichtig, möglichst früh mit der Planung zu beginnen. Alle Beteiligten – intern und extern – sollten in die Konzeption und Projektplanung eingebunden werden. Bei einem Kick-off-Meeting wird nicht nur die strategische Ausrichtung definiert, sondern auch festgelegt, welche Arbeitsschritte ausgelagert werden.

Welche Inhalte können hausintern erstellt werden? Sollen professionelle Texter hinzugezogen werden? Ist das vorhandene Bildmaterial ausreichend oder muss ein Fotoshooting geplant werden? 

Werden diese und ähnliche Fragen frühzeitig beantwortet, ist es leicht, realistische Zeitpläne aufzustellen und den Stresslevel der eingebundenen Mitarbeiter niedrig zu halten.

Beidseitig verwendbar: Der Jahresbericht von autArK und dessen Spezialbereich NEBA ist als Wendebroschüre aufgebaut und kann so von beiden Seiten gelesen werden

6 Tipps für den erfolgreichen Geschäftsbericht

Definieren Sie ein Konzept!

Idealerweise folgt der Geschäftsbericht einem Konzept, einer Idee, z. B. einem übergreifendem Thema dieses Jahres, einer Innovation oder einem besonderen Erfolg. Darauf können sowohl der freiwillige Inhalt als auch die Bildsprache aufbauen.

Denken Sie an die Zielgruppen! 

Investoren und potenzielle Arbeitnehmer wollen nicht nur den wirtschaftlichen Erfolg sehen, sondern auch die langfristigen Perspektiven erkennen. Fördergeber und Journalisten sind mitunter nicht so tief mit der Materie vertraut, weshalb die Informationen verständlich und interessant aufbereitet sein müssen.

Bereiten Sie die Inhalte professionell auf!

Die Sprache sollte leserorientiert und journalistisch sein. Für Werbesprache ist hier weder Platz, noch lässt diese den Inhalt glaubwürdig erscheinen. Auch die Bildsprache und Infografiken sollten sich aller journalistischen Mittel bedienen.

Präsentieren Sie nicht nur Zahlen, sondern erzählen Sie Geschichten! 

Der Geschäftsbericht ist für viele konsumentenferne Unternehmen das einzige Lebenszeichen in der Öffentlichkeit. Nutzen Sie dies, um sich attraktiv zu präsentieren – auch möglichen neuen Kunden gegenüber.

Holen Sie alle Verantwortlichen früh ins Boot! 

Nicht nur intern im Unternehmen, sondern auch extern arbeiten viele Leute an dem gemeinsamen Erfolg des Geschäftsberichts: Fotografen, Grafiker, Lektoren, Übersetzer, Drucker ... Ein realistischer Zeitplan und die strenge Einhaltung von Deadlines sind unumgänglich.

Erkennen Sie den Mehrwert eines Berichts!

Selbst der Pflichtbericht eines Unternehmens kann zur Leistungsschau werden. Seien Sie sich der Leserschaft bewusst – Presse, Investoren, Kapitalgeber, potentielle Kunden – und nutzen Sie die Möglichkeit einer umfassenden Präsentation.

Unterstützung durch Corporate-Publishing-Spezialisten

In mehr als 14 Jahren konnten wir uns ein weitreichendes Expertenwissen rund um Corporate-Publishing-Projekte wie Jahres- und Geschäftsberichte, Kundenmagazine, Newsletter, Mitarbeitermedien etc. aufbauen: von der Konzeption über Redaktion und Projektmanagement bis zu Gestaltung und Produktionsabwicklung.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen, wo wir Sie bei Ihren Projekten unterstützen können:
Tel. 0463 264666-0 bzw. welcome@designation.at

Zurück